Aktuelles

Alle Fahrplan-Änderungen auf einem Blick

Ab Mittwoch, 28. September, bis Freitag, 30. September 2022, wird die Straße „Am Otterberg“ wegen Bauarbeiten komplett gesperrt.  Es ergeben sich folgende Änderungen für den Linienverkehr:

Die Linie 8 fährt in beiden Richtungen über die Erlhofer Straße. Hierbei werden die Haltestellen Schollenteich sowie H.-Jahreis-Straße in beiden Richtungen nicht bedient. Auch der Schulbus E13 fährt diese Haltestelle nicht an. 

Die Spätverkehrslinie 14 bedient die Haltestelle Schollenteich Richtung Moschendorf regulär. Auf dem Rückweg Richtung Sonnenplatz wird lediglich die Haltestelle H.-Jahreis-Straße nicht bedient.

Aufgrund des baldigen Semesterstarts an der Hochschule für den öffentlichen Dienst und an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof haben wir die wichtigsten Linien für Studierende auf einem Flyer kompakt dargestellt. Die Flyer liegen an beiden Hochschulen und in unserem Verwaltungsgebäude im Unterkotzauer Weg 25, 95028 Hof aus. 

Die aktuell gültige FFP2-Maskenpflicht in den Hofer Stadtbussen gilt noch bis einschließlich 2. Juli.
Ab Sonntag, 3. Juli, ist das Tragen eines/r medizinischen Mundschutzes/OP-Maske ausreichend. 

 

Ab Montag, 04.04.2022, passen wir aufgrund von erheblichem Personalmangel unseren Fahrplan an. Montags bis freitags bedienen die Linien 3 und 4 nicht mehr im 30-Minuten-Takt, sondern im 60-Minuten-Takt. Die genannten Fahrplanänderungen bleiben bis auf Weiteres bestehen und sind in den Abfahrtsplänen an den Haltestellen sowie hier ersichtlich.

Während der Einschränkungen bedient der Schulbus E15 auch in Richtung Studentenberg. Dieser fährt regulär ab Schulzentrum 13.05 Uhr über Sonnenplatz und Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Theresienstein und dann weiter zum Studentenberg, Ankunft 13.31 Uhr. Ab dort werden die Haltestellen in Richtung Zoo bzw. bis Haidt wie gewohnt angefahren.

Seit Dezember 2021 bedienen die Linien 5, 6 und 7 die neue Streckenführung zwischen Hauptbahnhof und Hochschule. Nach Überprüfung des Fahrplanes und einiger Optimierungsvorschläge der Fahrgäste gilt die neue Linienführung wie folgt:

Busse der Linie 5
Die Linie 5 fährt zur und von der Hochschule über die Haltestelle Wirthstraße. Montags bis freitags endet die letzte Fahrt, welche um 18.24 Uhr am Hauptbahnhof startet, an der Hochschule um 18.42 Uhr und nicht mehr am Sonnenplatz um 18.27 Uhr. Um morgens das hohe Fahrgastaufkommen vom Hauptbahnhof zur Hochschule zu entlasten, wird eine Verstärkerfahrt der Linie 5 um 07.24 Uhr vom Hauptbahnhof zur Hochschule eingesetzt.

Busse der Linie 7
Die Fahrt der Linie 7 montags bis freitags ab Alsenberger Straße, Abfahrt 05.22 Uhr, endet nicht am Sonnenplatz um 05.27 Uhr, sondern fährt bis Haltestelle Breslaustraße, Ankunft 05.37 Uhr. Montag bis Freitag entfällt die Pendelfahrt 05.30 bis 05.45 Uhr der Linie 7 zwischen Sonnenplatz und Alsenberger Straße. Als neue Strecke bedient die Linie 7, Abfahrt 05.37 Uhr ab Breslaustraße bis Sonnenplatz, Ankunft 05.43 Uhr. Die letzte Fahrt der Linie 7 montags bis freitags startet zehn Minuten früher ab der Hochschule, sodass Fahrgäste ihre Anschlüsse am Sonnenplatz zum Spätverkehr sowie am Hauptbahnhof zu den Zügen besser erreichen; hierbei wird die Breslaustraße nicht bedient.

Alle ausführlichen Änderungen sind hier ersichtlich.

Pünktlich zum Semesterstart pendeln die Linien V22 und 18 der HofBus wieder zwischen Hochschule und Hauptbahnhof. Ab dem 18.03.2022 ist immer freitags die Verstärkerfahrt V22, Abfahrt 13.18 Uhr von der Hochschule zum Hauptbahnhof, im Einsatz. Der Spätverkehr 18 befördert ab dem 20.03.2022 immer Sonntagabend die Fahrgäste vom Hauptbahnhof zur Hochschule. Das Linientaxi steht zu folgenden Abfahrtszeiten an der Haltestelle Hauptbahnhof bereit: 20.30 Uhr, 20.50 Uhr, 21.10 Uhr, 21.30 Uhr und 21.50 Uhr. Hierbei ist keine Voranmeldung erforderlich. Detaillierte Fahrzeiten sind hier ersichtlich.

Ab Dienstag, 01.03.2022, können Fahrgäste der HofBus GmbH in einer weiteren Vorverkaufsstelle ihre Fahrkarten erwerben.

Die Lotto-Bezirksstelle Ulrich Krückel in der Bismarckstraße 7 in Hof verkauft ab März Fahrscheine für die Hofer Stadtbusse. Somit besteht die Möglichkeit in insgesamt elf Vorverkaufsstellen im Stadtgebiet Tickets zu erwerben. Alle weiteren Informationen befinden sich hier.

Fahrgäste, die von Bus oder Bahn auf den Stadtbus Hof umsteigen und einen gültigen Fahrschein vorlegen, können ein vergünstigtes Anschlussticket in den Bussen der HofBus GmbH erwerben. Dieser Tarif ermöglicht Fahrgästen, deren Starthaltestelle nicht im Landkreis Hof ist, ermäßigtes Fahren auf den Linien der HofBus.  

Einzelfahrscheine berechtigen zur Weiterfahrt bis zum Erreichen des Ziels
(ein Umstieg mit dem nächsten Anschlussbus ist möglich)
  
  • Einzelfahrschein Erwachsene
 1,50 EURO
  • Einzelfahrschein Kinder
    (gültig vom vollendeten 6. Lebensjahr bis zum vollendeten 14. Lebensjahr)
 1,00 EURO
Zeitkarten berechtigen während des Gültigkeitszeitraumes zu beliebig vielen Fahrten im gesamten Netz ohne zeitliche Begrenzung  
  • Wochenkarte Erwachsene
    (übertragbar - gültig für eine Person, ab Kauf für 7 Tage)
 12,00 EURO
  • Wochenkarte Kinder
    (gültig vom vollendeten 6. Lebensjahr bis zum vollendeten 14. Lebensjahr - übertragbar - gültig für eine Person, ab Kauf für 7 Tage)
 7,00 EURO
  • Monatskarte
    (übertragbar, gültig für eine Person, ab Kauf für 31 Tage)
 25,00 EURO
  • Jahreskarte
    (übertragbar, gültig für eine Person, ab Kauf für 1 Jahr)
 250,00 EURO
  • Monatskarte für Schüler und Auszubildende
    (nicht übertragbar - gültig ab Kauf für 31 Tage, bei Erwerb muss die Schüler/Azubi-Zeitkarte eines anderen Verkehrsunternehmen vorgelegt werden)
 20,00 EURO
  • Wochenkarte für Schüler und Auszubildende
    (nicht übertragbar - gültig ab Kauf für 7 Tage, bei Erwerb muss die Schüler/Azubi-Zeitkarte eines anderen Verkehrsunternehmen vorgelegt werden)
 6,00 EURO
   

Zum neuen Schul- und Ausbildungsjahr 2021/22 führt die HofBus GmbH ein neues Antragsverfahren zur Ausstellung von Berechtigungskarten ein.

Die neuen Anträge sind hier abrufbar. Schüler der allgemeinbildenden Schulen erhalten nach erfolgter Antragsstellung die Berechtigungskarten am ersten Schultag nach den Sommerferien in den Schulen ausgehändigt.

Auszubildende senden den ausgefüllten Antrag mit einem Lichtbild per Post an die HofBus GmbH und dem Antragsteller wird im Anschluss die Berechtigungskarte zugeschickt. Anträge müssen rechtzeitig gestellt werden.

Bereits ausgestellte Berechtigungskarten behalten ihre Gültigkeit und müssen nicht bis zum Ablauf erneuert werden. Beschädigte bzw. nicht lesbare Karten sollen neu beantragt werden.