HofStrom

Ihre Energie zum fairen Preis

HofStrom privat (gültig bis 30.06.2020)

  • Verbrauchspreis*: 28,12 ct/kWh
  • Grundpreis*: 12,86 Euro/pro Monat 

HofStrom profi (gültig bis 30.06.2020) ab einem Verbrauch über 5.500 kWh

  • Verbrauchspreis*: 28,67 ct/kWh
  • Grundpreis*: 10,39 Euro/Monat

*Gültige Preise bis 30.06.2020. Die Preise sind Bruttopreise (inkl. 19 % MwSt.) und enthalten die derzeit gültigen Steuern und Abgaben.

HofStrom privat (gültig ab 01.07.2020)

  • Verbrauchspreis**: 27,41 ct/kWh
  • Grundpreis**: 12,54 Euro/pro Monat 

HofStrom profi (gültig ab 01.07.2020) ab einem Verbrauch über 5.500 kWh

  • Verbrauchspreis**: 27,94 ct/kWh
  • Grundpreis**: 10,13 Euro/Monat

**Preise gelten ab 01.07.2020. Die Preise sind Bruttopreise (inkl. 16 % MwSt.) und enthalten die derzeit gültigen Steuern und Abgaben.

HofStrom natur

Ökostrom aus Wasserkraft

HofStrom natur (gültig bis 30.06.2020)

  • Verbrauchspreise*: 28,77 ct/kWh
  • Grundpreis*: 13,85 Euro/Monat

*Derzeit gültige Preise. Die Preise sind Bruttopreise (inkl. 19 % MwSt.) und enthalten die derzeit gültigen Steuern und Abgaben.

HofStrom natur (gültig ab 01.07.2020)

  • Verbrauchspreise**: 28,05 ct/kWh
  • Grundpreis**: 13,50 Euro/Monat
       

**Preise gelten ab 01.07.2020. Die Preise sind Bruttopreise (inkl. 16 % MwSt.) und enthalten die derzeit gültigen Steuern und Abgaben.

HofStrom Duo

HofStrom Duo (gültig bis 30.06.2020)

  • Hochtarif*: 29,57 ct/kWh
  • Niedertarif*: 24,91 ct/kWh
  • Grundpreis*: 12,35 Euro/Monat

*Derzeit gültige Preise. Die Preise sind Bruttopreise (inkl. 19 % MwSt.) und enthalten die derzeit gültigen Steuern und Abgaben.

HofStrom Duo (gültig ab 01.07.2020)

  • Hochtarif**: 28,83 ct/kWh
  • Niedertarif**: 24,28 ct/kWh
  • Grundpreis**: 12,04 Euro/Monat

**Preise gelten ab 01.07.2020. Die Preise sind Bruttopreise (inkl. 16 % MwSt.) und enthalten die derzeit gültigen Steuern und Abgaben.

HofStrom duo eignet sich für alle Kunden, die einen Großteil ihres Stromverbrauchs auf die Nacht oder das Wochenende verlagern können.

Schon bei einer 40%igen Nutzung in die Niedrigpreiszeit können Sie von der Preisregelung profitieren. Wechseln Sie jetzt!

Niedertarifzeiten

Verantwortlich für die Niedertarifzeiten ist der jeweilige Netzbetreiber. Als Schwachlastzeit (Niedertarifzeit) gelten im  Netzgebiet der HEW HofEnergie+Wasser GmbH bis auf weiteres folgende Niedertarifzeiten: Montag bis Freitag von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr, Samstag von 00.00 Uhr bis 24.00 Uhr, Sonntag und an den in München geltenden gesetzlichen Feiertagen von 00.00 Uhr bis 24.00 Uhr

Grundversorgung

Allgemeine Preise und Bedingungen der Versorgung von Haushaltskunden im Sinne von § 3 Nr. 22 des Energiewirtschaftsgesetzes.

Die Allgemeinen Preise und Bedingungen der HEW HofEnergie+Wasser GmbH für die Versorgung von Haushaltskunden mit Elektrizität im Rahmen der Grundversorgung entsprechen den bisher gültigen und veröffentlichten Allgemeinen Tarifen und Bedingungen der HEW HofEnergie+Wasser GmbH für die Allgemeine Versorgung von Tarifkunden mit Elektrizität.

Hinweis

Unsere Preise für Haushaltskunden in der Ersatzversorgung (§ 38 EnWG) entsprechenden Preisen von Haushaltskunden in der Grundversorgung. Die Ersatzversorgung von Nichthaushaltskunden ohne Leistungsmessung erfolgt zu den Konditionen der bisherigen Notstrombelieferung.

„Haushaltskunden“ im Sinne von § 3 Nr. 22 des Energiewirtschaftsgesetzes sind Letztverbraucher, die Energie überwiegend für den Eigenverbrauch im Haushalt oder für den, einen Jahresverbrauch von 10.000 kWh nicht übersteigenden, Eigenverbrauch für berufliche, landwirtschaftliche oder gewerbliche Zwecke kaufen.

Auf der internetbasierten Informationsplattform der deutschen Übertragungsnetzbetreiber www.netztransparenz.de finden Sie zusätzliche Hinweis zur Höhe aller Umlagen.

Strom-Heiztarif

Falls Sie Strom zum Heizen nutzen möchten, gelten dafür besondere Tarife. Hier finden Sie Strompreisprodukte für Speicherheizanlagen und Wärmepumpen.

Vertrag Speicherheizung & Wärmepumpen

Preisblatt gültig bis 30.06.2020 Speicherheizung & Wärmepumpen

Preisblatt gültig ab 01.07.2020 Speicherheizung & Wärmepumpen

Formulare

Verträge, Anmeldung, Allgemeine Stromlieferbedingungen, Sonstige Leistungen

Stromtankstellen

Ladeleistung 22 kW

  • Oberen Anger (gegenüber HofBad)
  • Kreuzsteinstraße
  • parallel zur Nailaer Straße
  • vor dem Rathaus in der Klosterstraße

Die Benutzung der Ladesäule gestaltet sich ganz einfach über das Mobiltelefon. Als Bedienhilfe dient die direkte Anleitung an der Ladensäule vor Ort. Stromkunden der HEW erhalten einen ermäßigten Preis beim Stromtanken. Um den ermäßigten Tarif zu erhalten, muss sich der HEW-Stromkunde nur über ein paar Klicks registrieren und schon kann es losgehen. Bei Fragen können sich die Kunden telefonisch an Herrn Sven Hofmann unter der Telefonnummer 09281 812-357 wenden. Der ermäßigte Tarif gilt auch an den mehr als 200 Ladesäulen des sogenannten „Ladeverbund+“. Eine Übersicht aller Mitglieder, ein Ladesäulenfinder und weitere Informationen finden Sie unter www.ladeverbundplus.de.

Zudem steht eine kostenlose Ladesäule für Kunden und eigene Elektrofahrzeuge der Stadtwerke Hof am Betriebshof.

 

Einmal registrieren - jedes mal günstig laden

Hier können Sie sich als HEW-Stromkunde registrieren, um im gesamten Ladeverbund+ vergünstigt zu tanken:

Registrierung

HEW-Wallbox - Am liebsten tanke ich zuhause

Tanken Sie Elektrofahrzeug zu einhundert Prozent CO2-neutral mit "HofStrom natur", und der HEW-Wallbox in Ihrer Garage. 

Sie können zwischen zwei Wallbox-Varianten wählen und erhalten in Kombination mit unseren HofStrom-Produkten eine Treueprämie. 

Wir beraten Sie gerne persönlich.

Ihr Ansprechpartner:
Sven Hofmann, 09281 812-357

Veröffentlichungen

Stromkennzeichnung gemäß § 42 Energiewirtschaftsgesetz vom 07. Juli 2005 geändert 2019:

Der Strompreis setzt sich aus mehreren Bestandteilen zusammen:

  • Energiepreis
  • Konzessionsabgabe
  • KWKG-, EEG-Aufschlag
  • § 19 StromNEV-Umlage
  • Offshore-Haftungsumlage
  • Umlage Abschaltbare Lasten
  • Netzentgelte
  • Stromsteuer
  • Mehrwertsteuer

Zusammengefasst bilden Energiepreis und Netznutzung ca. 44 %, Abgaben, Umlagen und Steuern ca. 56 %. Der Energiepreis ist der eigentliche Strompreis, der an der EXX-Börse in Leipzig gehandelt und von den Stromanbietern eingekauft wird.


Konzessionsabgabe (Höhe individuell je nach Netzgebiet)
Die Konzessionsabgabe ist ein Entgelt an die Kommune für die Mitbenutzung von öffentlichen Verkehrswegen durch Versorgungsleitungen. Ihre Höhe variiert in Abhängigkeit von der Gemeindegröße zwischen 1,32 und 2,39 ct/kWh (§ 2 Konzessionsabgabenverordnung (KAV)).
Stromsteuer/Energiesteuer
Die Stromsteuer/Energiesteuer ist eine durch das Stromsteuergesetz/Energiesteuergesetz geregelte Steuer auf den Energieverbrauch.
EEG-Umlage
Mit der EEG-Umlage wird die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien gefördert. Die aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) entstehenden Mehrbelastungen werden bundesweit auf die Letztverbraucher umgelegt.
KWK-G Umlage
Mit der KWK-G-Umlage wird die ressourcenschonende gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme gefördert. Die aus dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) entstehenden Belastungen werden bundesweit auf die Letztverbraucher umgelegt.
§ 19 StromNEV-Umlage
Mit der § 19 StromNEV-Umlage wird die Entlastung bzw. Befreiung stromintensiver Unternehmen von Netzentgelten finanziert. Die aus der Strom-Netzentgeltverordnung (StromNEV) entstehenden Belastungen werden bundesweit auf die Letztverbraucher umgelegt.
Offshore-Haftungsumlage 
Mit der Offshore-Haftungsumlage nach § 17 f Energiewirtschaftsgesetz, welche voraussichtlich zum 1.1.2013 wirksam wird, werden Risiken der Anbindung von Offshore-Windparks an das Stromnetz abgesichert. Die aus der Offshore-Haftungsumlage entstehenden Belastungen werden bundesweit auf die Letztverbraucher umgelegt.
Umlage Abschaltbare Lasten
dient der Grundlage des § 13 Abs. 4a und 4b EnWG der Versorgungssicherheit durch die Förderung abschaltbarer Verbrauchseinrichtungen.
Mehrwertsteuer (i. H. v. 19%)
Die Mehrwertsteuer wird für den gesamten Strompreis mit all seinen Bestandteilen erhoben.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Strom- bzw. Gasabrechnung monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich zu erhalten. (Es entstehen Ihnen dadurch Kosten von bis zu 11,25 € je zusätzlicher Abrechnung. Hierfür ist eine Zusatzvereinbarung notwendig.)

Strom-Spartipps

Klein und fein
Elektrokleingeräte sind gut für den Geldbeutel. Im Vergleich zu einem E-Herd sind Eier- und Wasserkocher nicht nur handlich und schnell, sondern Sie sparen auch jede Menge Energie.

Einfach mal abschalten
Schalten Sie alle nicht benötigten Elektrogeräte aus, nicht nur auf Stand-by. Eine Steckerleiste mit integriertem Schalter erleichtert das Stromsparen. Tauen Sie gefrorenes Fleisch über Nacht im Kühlschrank (oberstes Fach) auf.

Kalte Zeiten für kalte Geräte
Stellen Sie Ihre Tiefkühltruhe ruhig in den Keller. Bei einer Umgebungstemperatur von 20° C anstatt 21°C sparen Sie ganze sechs Prozent. Betreiben Sie den Gefrierschrank nicht kälter als -18 °C.  Ganz schön helle Birnen!   

Energiesparlampen sind eine gute Wahl
Sie leuchten fünfmal heller als gewöhnliche Glühlampen. Dabei halten sie rund zehnmal länger und können viel Geld sparen.

Guten Appetit
Halten Sie Töpfe und Backofentür möglichst geschlossen. Nutzen Sie zum Auftauen von Brötchen den Toaster. Nutzen Sie Nachwärme von Kochstellen und Backofen. Den Ofen vorzuheizen, ist bei vielen Gerichten gar nicht nötig. Sie garen genauso schnell in der kalten Röhre. Wer auf das Einheizen verzichtet, kann bis zu 20% Energie einsparen. Moderne Geräte haben eine Schnellaufheiz-Funktion. Wählen Sie zu den Plattengrößen passende Töpfe. Setzen Sie bei längeren Garzeiten einen Schnellkochtopf ein. Garen Sie mit wenig Flüssigkeit.

Saubere Sache
Waschen Sie mit möglichst niedrigen Temperaturen. Im normalen Haushalt reichen maximal 60 °C aus. Verzichten Sie auf die Vorwäsche und behandeln Sie schwierige Flecken mit einem Fleckenentferner vor. Wenn schon nicht auf den Strom fressenden Wäschetrockner verzichtet werden soll, dann ist er unbedingt so energiesparend wie möglich einzusetzen. Je höher die Schleuderleistung der Waschmaschine, desto trockener ist die Wäsche und desto weniger Strom verbraucht der Trockner. Außerdem sollte der Trockner nur voll beladen benutzt werden. Einzelstücke zu trocknen verbraucht unnötig Strom. Spülen Sie Geschirr nicht von Hand. Passen Sie das Spülmaschinenprogramm dem jeweiligen Verschmutzungsgrad des Geschirrs an. Vermeiden Sie unnötige Vorspülprogramme. Nutzen Sie bei leichter Geschirrverschmutzung Sparprogramme. Lassen Sie nur eine volle Spülmaschine laufen.

Bitte bewegen
Bewegungsmelder sind äußerst praktisch: Sie schalten Beleuchtungen automatisch ein und nach einer gewissen Zeit wieder aus. Das spart bei Außenbeleuchtungen viel Strom.

Nicht verkalken
Ob Wasserkocher oder Boiler: jeder Heizstab setzt Kalk an. Dieser Kalk wirkt wie eine Isolierschicht, so dass Wärme nur schlecht an das Wasser vordringen kann. Regelmäßig entkalken hilft Energie sparen. Ein natürliches Mittel zum Entkalken ist Haushaltsessig.

Übrigens: Hof verfügt über ein sehr hochwertiges weiches Wasser, so dass das Entkalken meist nicht notwendig ist