Menu

Dienstleistungen


der HEW HofEnergie+Wasser GmbH

Fernüberwachung


Die Technik:
Mit Hilfe modernster Technik sind wir in der Lage, über große Entfernungen Anlagen oder Betriebsteile zu überwachen bzw. zu steuern. Das heißt, es kann jederzeit mit Schaltbefehlen in einen laufenden Prozess eingegriffen bzw. eine Reaktion ausgelöst werden.

Die Überwachung von Objekten wie Betriebseinfahrten ermöglicht die schnelle Reaktion, zum Beispiel bei Einbrüchen oder Wetterschäden. Durch Videoaufzeichnung können so Ereignisse rekonstruiert werden. Auch Messwerte und Temperaturen wie der Schutz vor Frost oder Überhitzung, können via Internet abgerufen und ausgewertet werden.

Eingehende Störmeldungen melden wir schnell und unbürokratisch an den jeweiligen Ansprechpartner der Einrichtung weiter. Die eingebauten Fernübertragungsanlagen sind Eigentum der HEW Hof und werden auch von ihr unterhalten bzw. instandgesetzt. Somit müssen Sie sich als Auftraggeber nicht um den Unterhalt und anfallende Reparaturen kümmern.

Vorteile:
- für alle technischen Einrichtungen geeignet
- 24 Stunden Betriebsführung und Überwachung
- Auswertung und Archivierung der Prozessdaten
- sofortige persönliche Weiterleitung von Störmeldungen
- keine Investitionskosten, keine Kosten für Updates und Personalschulungen
- bessere Kalkulation durch planbare Kosten

Anwendungsgebiete:
Zugänge, Räume, schlecht einsehbare Gebäudeteile oder Bauwerke und technische Anlagen aller Art können so rund um die Uhr überwacht werden. So wird zum Beispiel das Wasser aus dem Quellgebiet Weißenstadt (Entfernung ca. 40 km) von Hof aus nach Menge und Qualität überwacht und die Bezugsmenge je nach Abgabe gesteuert. Die Nutzer unseres „Rundum-sorglos-Paketes“ sind vor allem Firmen und Gemeinden.

Referenzen:
- Betriebsgelände der Stadtwerke Hof
- Gelände- und Eingangsüberwachung HofBad, HofSauna und FreiBad
- Anlagen der Stadt Selbitz
- Abwasserpumpwerk Gemeinde Döhlau
- Abwasserpumpwerk Gemeinde Gattendorf
- Wasserversorgung der Gemeinden Gattendorf und Döhlau/Kautendorf

Ihr Ansprechpartner:

Horst Dürrbeck

Tel. 09281 812-220
Fax 09281 812-480

täglich ab 16 Uhr:

Netzleitstelle
Tel. 09281 812-222
Fax 09281 812-490